Eilmeldung

Eilmeldung

Russischer ex-Regierungschef Kasjanow kandidiert bei Präsidentenwahl

Sie lesen gerade:

Russischer ex-Regierungschef Kasjanow kandidiert bei Präsidentenwahl

Schriftgrösse Aa Aa

Der beim Kreml in Ungnade gefallene frühere Regierungschef Michail Kasjanow hat sich zum Kandidaten für die russische Präsidentenwahl im kommenden März nominieren lassen. Eine Wählerinitiative mit knapp 700 Mitgliedern sicherte ihm auf einem Kongress in Moskau ihre Unterstützung zu. Russland stehe am Scheideweg, sagte Kasjanow. Er wolle einen zivilisierten Staat; Putin habe das Land in eine “totalitäre Sackgasse” geführt.

Vor dem Tagungssaal demonstrierten Aktivisten kremltreuer Jugendgruppen gegen Kasjanow. Sie warfen dem Ex-Regierungschef vor, von den USA finanziert zu werden. Veranstaltungen der Opposition werden regelmäßig von Kreml-treuen Jugendlichen gestört. Die Kremlpartei Geeintes Russland will am 17. Dezember ihren Kandidaten für die Putin-Nachfolge nominieren. Dies gab Parteichef Boris Gryzlow gestern bekannt.

Für die oppositionellen Kommunisten will Gennadi Zyuganov antreten. Der Parteichef warf dem Kreml vor, die Parlamentswahlen am vergangenen Sonntag manipuliert zu haben. Die Kreml-Partei Geeintes Russland hatte eine Zwei-Drittel-Mehrheit errungen.