Eilmeldung

Eilmeldung

Den 'Sacharow-Preis für die Freiheit des Geistes' erhält der sudanesische Menschenrechtsanwalt Salih Mahmoud Osman

Sie lesen gerade:

Den 'Sacharow-Preis für die Freiheit des Geistes' erhält der sudanesische Menschenrechtsanwalt Salih Mahmoud Osman

Schriftgrösse Aa Aa

Das Europäische Parlament verleiht diesen Preis sein 1988 an Einzelpersonen und Organisationen, die sich besonders für Menschenrechte einsetzen. Salih Mahmoud Osman stammt aus der westsudanesischen Krisenregion Dafur. 200.000 Menschen leben in elenden Flüchtlingscamps. Osman versucht ihnen zu helfen. In seiner Dankesrede in Straßburg sagte er: “Die Opfer sind enttäuschter.Sie warten auf sie hier. Ihre Regierungen haben mit der sudanesischen Regierung in Dafur verhandelt. Wir haben noch keine konkreten Ergebnisse erkennen können, die die Situation vor Ort für die Menschen erleichtert.”

Die Menschen in Darfur können nicht in ihre Siedlungsgebiete zurück. Vertreibung und Vergewaltigung werden als Kriegsmittel eingesetzt. Und die Kriegsverbrecher werden nicht vor Gericht gestellt, beklagte der Preisträger. Der Sacharow-Preis ist mit 50.000 Euro dotiert. Das Geld ist für Afrika, für Dafur versprach Sahid Mahmmoud Osman.