Eilmeldung

Eilmeldung

Schweden privatisiert staatlichen Spirituosenkonzern

Sie lesen gerade:

Schweden privatisiert staatlichen Spirituosenkonzern

Schriftgrösse Aa Aa

Die berühmte schwedische Wodka-Marke “Absolut” soll den Eigentümer wechseln. Die Regierung in Stockholm hat die Privatisierung des staatlichen Spirituosenkonzerns Vin&Sprit eingeleitet, die grösste des Landes.

Um einen möglichst hohen Verkaufspreis zu erzielen, plant das Finanzministerium eine Versteigerung. Über die erwartete Höhe des Erlöses schwieg sich Stockholm aus. Der Wert des Konzerns dürfte sich Schätzungen von Analysten zufolge auf rund viereinhalb Milliarden Euro belaufen. Die Umsätze von Vin&Sprit waren im vergangenen Jahr um sechs Prozent auf mehr als eine Milliarde Euro gestiegen.

Der Konzern, zu dem auch andere bekannte Marken wie Plymouth Gin gehören, ist in 125 Ländern vertreten. Bislang haben an der staatliche Spirituosengruppe die Branchengrössen Pernod Ricard, Diageo und Bacardi Interesse angemeldet.

Die Regierung in Stockholm will Vin&Sprit nur als Ganzes veräussern. Eine Fortführung der Produktion in Schweden sei wahrscheinlich, stelle aber eine Verkaufsbedingung dar.