Eilmeldung

Eilmeldung

äsidentschaftswahlen in Südkorea: Ex-Bürgermeister von Seoul als Favorit

Sie lesen gerade:

äsidentschaftswahlen in Südkorea: Ex-Bürgermeister von Seoul als Favorit

Schriftgrösse Aa Aa

Der südkoreanische Oppositionspolitiker und frühere Bürgermeister von Seoul Lee Myung Bak nimmt bei den Präsidentenwahlen eine klare Favoritenrolle ein. Bei einer Zustimmung von zuletzt über 50 Prozent für den Kandidaten der konservativen Großen Nationalpartei zeichnet sich mit Lee Myung Bak nach fast zehn Jahren Regierung unter liberalen Präsidenten ein Machtwechsel ab.

Rund 37,6 Millionen Südkoreaner waren aufgerufen, einen Nachfolger von Amtsinhaber Roh Moo Hyun zu wählen. Die Wahlbeteiligung war extrem niedrig und könnte ein neues Rekordtief erreichen. Als Gründe für die geringe Beteiligung gelten
die allgemeine Politikverdrossenheit und die Tatsache, dass viele Südkoreaner ohnehin von einem Sieg Lee Myung Baks ausgehen. Dass Lee Myung Bak ein Ermittlungsverfahren wegen Finanzbetrugs bevorsteht, scheint seiner Popularität keinen Abbruch zu tun.