Eilmeldung

Eilmeldung

Gefängnisstrafen für mutmaßliche Unterstützer der ETA

Sie lesen gerade:

Gefängnisstrafen für mutmaßliche Unterstützer der ETA

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Gericht in Madrid hat am Mittwoch 47 baskische Separatisten zu Haftstrafen zwischen zwei und 24 Jahren verurteilt. Die Angeklagten sollen alle aus dem Umfeld der baskischen Untergrundorganisation ETA stammen. Sie wurden der Zugehörigkeit zu einer terroristischen Vereinigung oder der Zusammenarbeit mit einer solchen Organisation für schuldig befunden. Bei der Verlesung des Urteilsspruchs kam es zu Unruhe und Zwischenrufen, als sich ETA-Sympathisanten und Gegner beschimpften. Die Richterin ließ einige Angeklagte aus dem Saal entfernen.

Fünf Angeklagte wurden freigesprochen. Der Prozess dauerte anderthalb Jahre und war auf Grund der hohen Zahl der Angeklagten eines der größten Gerichtsverfahren der spanischen Justizgeschichte. Die ETA kämpft mit Mitteln des Terrors für die Unabhängigkeit des Baskenlands. Bei Anschlägen der Organisation wurden seit 1968 mehr als 800 Menschen getötet.