Eilmeldung

Eilmeldung

Lettland und Russland ratifizieren Grenzabkommen

Sie lesen gerade:

Lettland und Russland ratifizieren Grenzabkommen

Schriftgrösse Aa Aa

16 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion haben Russland und sein kleinerer Nachbar Lettland ein Grenzabkommen ratifiziert. Es wurde möglich, nachdem Riga seinen Anspruch auf russiches Territorium aufgab, das vor dem Zweiten Weltkrieg zu Lettland gehört hatte. Umgekehrt sieht Moskau eine Diskriminierung der russisch-sprachigen Minderheit in Lettland. Rund ein Fünftel der 2,3 Millionen Letten hat keinen Status als reguläre Bürger des Landes, die meisten der Betroffenen sind russisch-sprachig. Russlands Außenminister Sergej Lawrow und sein lettischer Kollege Maris Riekstins tauschten in Riga das ratifizierte Grenzabkommen aus. Es war bereits im März in Moskau unterzeichnet worden. Viele Letten sehen die Zeit der Sowjetunion als Zeit der Besatzung an. Lettland gehört sowohl der Nato als auch seit 2004 der Europäischen Union an.