Eilmeldung

Eilmeldung

Vorentscheid beim Verkauf von EADS- und Airbus-Werken

Sie lesen gerade:

Vorentscheid beim Verkauf von EADS- und Airbus-Werken

Schriftgrösse Aa Aa

Nach monatelangem Tauziehen hat die Airbus-Mutter EADS dem Augsburger Unternehmen MT Aerospace den Zuschlag für die zum Verkauf stehenden Werke in Deutschland erteilt. MT Aerospace solle die Airbus-Standorte Varel und Nordenham in Niedersachsen sowie das EADS-Werk im bayerischen Augsburg weiterführen, teilte EADS mit. Demnach wird Airbus aber zunächst weiter einen “substantiellen Minderheitsanteil” an den Werken halten.

Auch in Großbritannien und Frankreich kamen nationale Bieter zum Zuge. Zum Verkauf standen die Werke in Filton, Saint-Nazaire und Meaulte. Die Verkäufe, die Teil des Sparprogramms Power 8 sind, sollen bis Sommer 2008 abgeschlossen werden.

Gegen diesen Plan hatte es in der Vergangenheit mehrfach Proteste der Belegschaften gegeben. Power 8 war die Antwort der Konzernführung auf die tiefe Krise, in die die Produktionsschwierigkeiten des A380 EADS gestürzt hatten.