Eilmeldung

Eilmeldung

Ausweitung des Schengenraums: In die Freude mischt sich Sorge über mehr Kriminalität

Sie lesen gerade:

Ausweitung des Schengenraums: In die Freude mischt sich Sorge über mehr Kriminalität

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Dutzend Länder gehören von diesem 21. Dezember an zum Schengenraum. Manch Grenzer und etliche Anwohner in Ostdeutschland fürchten jedoch, dass ohne Kontrollen mehr Kriminelle ins Land kommen. Die deutsche Polizeigewerkschaft hält den Wegfall der Kontrollen für verfrüht.

Künftig sollen stattdessen Fahnder in einem dreißig Kilometer breiten Korridor entlang der Grenze nach Verbrechern suchen. Österreich lässt sogar Soldaten an der Grenze patrouillieren.

Die Passanten am deutsch-polnischen Übergang Frankfurt/Oder-Slubice freuen sich hingegen auf die neue Freizügigkeit: “Wir Deutschen und Polen haben so lange darauf gewartet.”

Und für diejenigen, die wie zuvor mal eben zum Einkauf über die Oderbrücke nach Polen gehen, wird der Weg jetzt auf jeden Fall noch simpler – den Ausweis müssen sie nicht mehr vorzeigen.