Eilmeldung

Eilmeldung

EU plant Unabhängigkeit für Kosovo nach Scheitern im Sicherheitsrat

Sie lesen gerade:

EU plant Unabhängigkeit für Kosovo nach Scheitern im Sicherheitsrat

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Scheitern einer Kosovo-Lösung im UN-Sicherheitsrat hält die EU an ihren
Planungen für die Unabhängigkeit der abtrünnigen südserbischen Provinz fest. In Brüssel kündigte der slowenische Außenminister Dimitrij Rupel an, die EU wolle trotz des Streits im Sicherheitsrat und des Widerstands von Russland und Serbien eine knapp 2000 Personen starke “Rechtsstaatsmission” ins Kosovo schicken. Slowenien übernimmt zum Jahreswechsel die EU-Ratspräsidentschaft. Ende Januar solle die Entsendung von Polizisten, Juristen und Verwaltungsexperten formell beschlossen werden. Rupel zeigte sich jedoch wegen des Widerstandes einiger EU-Länder besorgt über eine drohende Spaltung der Union in dieser Frage.

Der stellvertretende Vorsitzende der Demokratischen Partei Kosovos Fatmir Limaj sagte,
ihm sei es lieber, die Kosovo-Frage werde in Europa gelöst und nicht in Amerika. “Das Kosovo liegt im Herzen Europas. Hier soll eine Lösung gefunden werden, nicht in Washington”, meinte Limaj.