Eilmeldung

Eilmeldung

24 Staaten ohne Grenzkontrollen - Europa wächst weiter zusammen

Sie lesen gerade:

24 Staaten ohne Grenzkontrollen - Europa wächst weiter zusammen

Schriftgrösse Aa Aa

Freie Fahrt vom Baltikum bis Portugal: Europa ist durch den Wegfall der Grenzkontrollen in neun weiteren Staaten wieder ein Stück enger zusammengewachsen. Viele Menschen in den Staaten, die dem sogenannten Schengen-Abkommen beitraten, begingen das historische Ereignis bereits in der Nacht mit Musik und Feuerwerk. Auch am deutsch-polnisch-tschechischen Länderdreieich wurde gefeiert. Für Deutschland öffnen sich damit die Grenzen zu zwei Nachbarn: Neben Polen auch nach Tschechien. Für Österreich sind es gleich vier: Tschechien, Ungarn, Slowenien und die Slowakei. Aber auch nach Malta sowie ins Baltikum können Touristen und Geschäftsleute nun ohne Ausweiskontrollen ein- und ausreisen.

Und nicht nur das: Reisende von außerhalb des Geltungsbereichs brauchen jetzt nur noch ein sogenanntes Schengen-Visum, erteilt von einem der Mitgliedsländer, dass Reisefreiheit und Aufenthaltserlaubnis in allen Schengen-Staaten garantiert. 18 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs gilt das Abkommen nun fast in der gesamten Europäischen Union – Ausnahmen sind
Großbritannien und Irland sowie Rumänien, Bulgarien und Zypern.