Eilmeldung

Eilmeldung

Todesopfer bei Schneestürmen in USA

Sie lesen gerade:

Todesopfer bei Schneestürmen in USA

Schriftgrösse Aa Aa

Schneestürme haben im Mittleren Westen der USA ein Verkehrschaos ausgelöst und mindestens elf Menschen das Leben gekostet. Immer wieder waren in verschiedenen Teilen des Landes hunderttausende Haushalte ohne Strom. In den Staaten Missouri, Kansas und in Nord-Texas kam es auf dicht verschneiten und spiegelglatten Straßen zu spektakulären Massenkarambolagen. In Michigan entwurzelte der Sturm Bäume. Von Texas bis Minnesota und Wisconsin wurde die Geduld zahlloser Weihnachtsreisender auf die Probe gestellt. Viele Flugzeuge konnten nicht starten. Allein auf Chicagos O´Hare-Flughafen mussten über 170 Flüge gestrichen werden. Seit Anfang des Monats sind in den USA durch Blitzeis, Kälteeinbrüche und heftige Schneefälle insgesamt mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen.