Eilmeldung

Eilmeldung

Queen Elisabeth II. lässt Weihnachtsansprache auch auf YouTube übertragen

Sie lesen gerade:

Queen Elisabeth II. lässt Weihnachtsansprache auch auf YouTube übertragen

Schriftgrösse Aa Aa

Schon 1957 präsentierte sie sich als Queen der Medien: Die junge britische Königin Elisabeth II. ließ ihre damalige Weihnachtsansprache im Fernsehen übertragen – um ihre Botschaft direkter zu machen, wie sie sagte. Und auch heute, genau 50 Jahre später, zeigt sich Elisabeth II. modern. Ihre diesjährige Ansprache lief nicht nur im Radio und Fernsehen, sondern war auch auf dem Internetportal YouTube zu sehen, wo die Queen seit Sonntag sogar ihren eigenen “Royal Channel” hat.

Eine besondere Botschaft richtete die Königin an die britischen Truppen in Afghanistan und im Irak. Sie bedankte sich für deren Einsatz und fand tröstende Worte an die Familien der gefallenen Soldaten. Ihre eigenen Enkelsöhne, die Prinzen William und Harry, konnten als Armeeangehörige das Weihnachtsfest nicht mit der Familie verbringen, sondern sind an unbekannten Orten stationiert.

Außerdem rief Elisabeth II. zur Unterstützung der Menschen am Rande der Gesellschaft auf, und fand dabei ähnliche Worte wie schon 1957: “Lasst uns im Namen Gottes der Armen und Hilflosen gedenken, jener die frieren und Hunger haben, die unterdrückt werden oder krank sind, jener die trauern, der Einsamen und der Ungeliebten. Wie und wo auch immer diese Worte Sie erreichen: Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest.”