Eilmeldung

Eilmeldung

Mord in Mauretanien: Islamisten verdächtigt

Sie lesen gerade:

Mord in Mauretanien: Islamisten verdächtigt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Mord an vier französische Touristen in Mauretanien scheint sich der Verdacht zu erhärten, dass eine radikal-islamische Gruppe die Morde verübt hat. Die mauretanischen Behörden suchen drei Männer; zwei von ihnen sind als Mitglieder der “Al Kaida im Maghreb” bekannt. Die Vier Franzosen waren am Heiligabend während einer Pause an einer Wüstenstraße überfallen und erschossen worden, ein fünfter Mann überlebte – er wird heute in sein Heimatland gebracht.

Der Überfall passierte in der Nähe von Aleg, einige Stunden von der Hauptstadt Nouakchott entfernt. Fünf Personen wurden seither festgenommen, darunter ein Taxifahrer, der berichtete, dass die eigentlichen Täter über die Grenze in den Senegal geflüchtet seien. Die Gruppe aus dem Nachbarland Algerien, der sie angehören sollen, hatte sich vor über einem Jahr der Führung der internationalen Terrororganisation Al Kaida unterstellt, seither versucht sie, radikal-islamitische Gruppen der Region unter ihrem Dach zu vereinen, und droht regelmäßig mit Anschlägen auf französische Interessen.