Eilmeldung

Eilmeldung

Die serbische Autofabrik Zastava ist zur Privatisierung ausgeschrieben worden.

Sie lesen gerade:

Die serbische Autofabrik Zastava ist zur Privatisierung ausgeschrieben worden.

Schriftgrösse Aa Aa

Das Unternehmen beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter und hat 2006 rund 20.000 Autos hergestellt. Potenzielle Käufer der zum Verkauf stehenden 99,1 Prozent können bis zum 20. März 2008 ihr Interesse bekunden.

Die Erfolgsära der Pkw-Sparte des Unternehmens begann Ende der 1950er Jahre mit der Lizenzfertigung des Fiat 600 unter dem Namen Zastava 750. In Serbien und den anderen ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken sind diese Fahrzeuge unter dem Kosenamen Fića oder Fićo bekannt.

2005 wurde mit Fiat ein Abkommen über die Lizenz und Fertigung eines modifizierten Punto im Zastava-Werk in Kragujevac unterzeichnet. Geplant wurde, jährlich etwa 15.000 Zastava 10 zu produzieren, welcher dem Fiat Punto ähnelt. 2007 wurde mit General Motors ein Abkommen über die Montage des Opel Astra G unterzeichnet.