Eilmeldung

Eilmeldung

Australien und Asien begrüßen das neue Jahr

Sie lesen gerade:

Australien und Asien begrüßen das neue Jahr

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem gewaltigen Feuerwerk hat die australische Metropole Sydney das neue Jahr begrüßt: Über der weltberühmten Harbour Bridge funkelten die Feuerwerkskörper, als es in Mitteleuropa 14 Uhr war. Unter einem bunten Glitzerhimmel prosteten sich die Menschen zu – bei sommerlichen 26 Grad. Im Hafen der Millionenmetropole waren 4000 Boote unterwegs.

Zwei Stunden zuvor hatte der Nachbar Neuseeland das neue Jahr begrüßt. Die ersten waren einige tausend Menschen im Pazifik, auf den östlichen Inseln von Kiribati. Dort begann das Jahr schon um 11.00 Uhr MEZ.

In China standen die Feiern im Zeichen der bevorstehenden olympischen Spiele im kommenden Sommer in Peking. Die Hauptstadt begrüßte das Jahr 2008 des westlichen Kalenders, doch traditionell bleibt es im Lande zu Silvester eher ruhig, denn die Chinesen begrüßen das neue Jahr nach ihrem Mondkalender erst im Februar.

Auch auf der Insel Taiwan wird traditionell das chinesische Neujahr gefeiert, es ist sogar das längste und wichtigste Fest für die Insulaner, aber das hinderte die Hauptstadt Taipeh nicht daran, in der Silvesternacht ein besonders prächtiges Feuerwerk zu veranstalten. Die belgische Hauptstadt Brüssel verzichtet in diesem Jahr auf ihr traditionelles Silvesterfeuerwerk in der Innenstadt. Als Grund nannte der Bürgermeister einen schon länger bestehenden Terroralarm.