Eilmeldung

Eilmeldung

Ford verhandelt exklusiv mit Tata über Verkauf von Jaguar und Land Rover

Sie lesen gerade:

Ford verhandelt exklusiv mit Tata über Verkauf von Jaguar und Land Rover

Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Automobilriese Ford will über den Verkauf seiner britischen Töchter Jaguar und Land Rover exklusiv mit dem indischen Produzenten Tata Motors verhandeln. Das bestätigte der Konzern am Donnerstag. Ford will die beiden Marken seit etwa einem Jahr veräußern.

Presseberichten zufolge beläuft sich das Angebot Tatas auf rund 1,3 Milliarden Euro. Beschäftigte in Großbritannien zeigten sich – wie auch die Gewerkschaft – zufrieden mit der Wahl Tatas. Der indische Konzern sei als Käufer besser als ein Investitionsfonds. Zudem habe Tata einen guten Ruf.

Der indische Automarkt gilt als einer der wachstumsstärksten der Welt. Der Wert der Autoindustrie des Subkontinents dürfte sich zwischen 2005 und 2010 verdoppelt haben – und bis 2015 noch einmal um 100 Prozent zulegen. Sollte Tata die Übernahme gelingen, wäre es das erste Mal, dass ein indischer Konzern große westliche Autobauer schluckt.

In den USA herrscht indes die Sorge vor, dass Tata das Image der Nobelmarken beschädigt. Tata ist dabei, ein “Volksauto” für umgerechnet 1700 Euro auf den Markt bringen – das ist rund ein Zwanzigstel des Preises des billigsten Jaguars.

Der indische Konzern betreibt ein Entwicklungszentrum in Großbritannien – Beobachter schließen daraus, dass auch die Jaguar- und Land Rover-Produktion im Vereinigten Königreich bleiben.