Eilmeldung

Eilmeldung

Erdgas-Pipeline durch die Ostsee wird deutlich teurer

Sie lesen gerade:

Erdgas-Pipeline durch die Ostsee wird deutlich teurer

Schriftgrösse Aa Aa

Die geplante Erdgas-Pipeline durch die Ostsee von Russland nach Deutschland wird offenbar deutlich teurer als zunächst erwartet. Dennoch soll am Datum 2011 für den Start der Gaslieferungen festgehalten werden. Das teilte die Betreiberfirma Nord Stream vor der Presse in Stockholm mit.

Ursprünglich war das Unternehmen von Projektkosten über fünf Milliarden Euro ausgegangen. Neue Zahlen sollen im Laufe der nächsten Monate vorgelegt werden. Der Aufsichtsratsvorsitzende von Nord Stream, der frühere deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder, war kürzlich mit der Zahl acht Milliarden zitiert worden.

Hauptgesellschafter von Nord Stream ist der russische Gasmonopolist Gazprom, der 51 Prozent an dem Joint venture hält. Je 20 Prozent gehören den deutschen Konzernen BASF und E.ON.

Das Projekt ist aus politischen und ökologischen Gründen nicht unumstritten. Befürchtet wird etwa, es mache Europas Abhängigkeit von russischem Erdgas größer.