Eilmeldung

Eilmeldung

Riesenjubel bei seinen republikanischen Anhängern

Sie lesen gerade:

Riesenjubel bei seinen republikanischen Anhängern

Schriftgrösse Aa Aa

John McCain, der ehemalige Vietnamkämpfer und politisches Urgestein, hat die Vorwahlen in New Hampshire mit 37 Prozent der abgegebenen Stimmen, klar gewonnen. In Iowa hatte der Kriegsveteran überraschend klar verloren. Voller Tatendrang kokettiert der 71jährige mit seinem Alter und meinte: “ Ihr wißt, ich bin nicht mehr in dem Alter, in dem man mich ein Kind bezeichnen kann. Gleichgültig welche Eigenschaften mir noch so zugeordnet werden, wir haben ihnen gezeigt wie ein Comeback aussieht.”

Der ehemalige Gouverneur von Masachusetts, Mitt Romney bekam nur 32 Prozent der Stimmen. Das ist besonders bitter, weil er Millionen Dollar aus seinem Privatvermögen für den Wahlkampf ausgegeben hatte. Doch an Aufgabe denkt er noch nicht.

Auch Mike Huckebee, der ehemaliger Gouverneur von Arkansas, mußte Federn lassen. Bei der Vorwahl in Iowa war Huckebee noch als strahlender Sieger hervorgegangen. Jetzt muß sich der ehemalige Baptistenprediger mit 11 Prozent der Stimmen und Platz drei begnügen.

Und Rudy Giuliani? Der ehemalige New Yorker Bürgermeister und Held vom 11 September, kam in New Hampshire nur auf 9 Prozent. Platz vier. Er hatte sich aber kaum engagiert. Momentan sieht es so aus, als würde John McCain neuer republikanischer Kandidat bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen im November.