Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste am sechsten Jahrestag des US-Gefangenenlagers Guantánamo

Sie lesen gerade:

Proteste am sechsten Jahrestag des US-Gefangenenlagers Guantánamo

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte Menschen in aller Welt haben für die Schließung des US-Gefangenenlagers Guantánamo demonstriert – genau sechs Jahre nachdem die ersten Gefangenen in die umstrittene Einrichtung gebracht wurden. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty international hatte zu den weltweiten Protesten aufgerufen.

In Europa fand die größte Demonstration vor der amerikanischen Botschaft in London statt. Als Gefangene oder Soldaten verkleidete Aktivisten spielten Lagerszenen …
Auch in anderen europäischen Städten fanden Protestaktionen statt, so auch in Rom: Vor der amerikanischen Botschaft forderten etwa vierzig Menschen die sofortige Schließung des Lagers. Zuvor hatten mehrere hundert Menschen in der australischen Metropole Sydney demonstriert.

Auch in Washington sollte eine Protestaktion stattfinden. Auf dem amerikanischen Militärstützpunkt Guantánamo Bay auf Kuba werden Schätzungen zufolge noch knapp dreihundert Gefangene festgehalten, nach wie vor ohne richterlichen Beschluss, als mutmaßliche Terroristen.