Eilmeldung

Eilmeldung

Golden-Globe-Verleihung ohne Glanz und Glamour: Gala wegen Autorenstreit abgesagt

Sie lesen gerade:

Golden-Globe-Verleihung ohne Glanz und Glamour: Gala wegen Autorenstreit abgesagt

Schriftgrösse Aa Aa

Im Rahmen einer bemerkenswert kurzen und nüchternen Zeremonie sind am Sonntag in Beverly Hills die Gewinner der Golden Globes bekanntgegeben worden. Wegen des Streiks der Drehbuchautoren wurde die traditionelle Gala abgesagt, denn die Stars hatten sich mit den Autoren solidarisiert und die Bekanntgabe boykottiert. Und so wurden die Preisträger von Moderatoren auf einer halbstündigen, trockenen Pressekonferenz verkündet, ganz ohne Glanz und Glamour.

Die Auszeichnung für den besten Film ging an das britische Liebesdrama “Atonnement” – zu Deutsch “Abbitte”, nach dem Bestseller von Ian McEwan. Keira Knightly und Vanessa Redgrave brillieren in dem Drama um die Grausamkeit der Phantasie. Gleich zwei Golden Globes gab es für den französischen Film “Le Scaphandre et le Papillon”, zu deutsch: “Der Schmetterling und die Taucherglocke” – nämlich für den besten fremdsprachiger Film und für die Regie des Amerikaners Julian Schnabel. Erzählt wird die Geschichte des ehemaligen Chefredakteurs der Zeitschrift “Elle”, Jean-Dominique Bauby, der nach einem Gehirnschlag als Gefangener seines Körpers dahinvegetierte und seine Erfahrungen in seiner Autobiographie schilderte.

Die Golden Globes gelten als Gradmesser für die Oscar-Verleihung im Februar. Unklar ist freilich, ob auch die Oscar-Gala wegen des Autorenstreiks ins Wasser fällt.