Eilmeldung

Eilmeldung

Israelischer Angriff im Westjordanland

Sie lesen gerade:

Israelischer Angriff im Westjordanland

Schriftgrösse Aa Aa

In Djenin im Westjordanland hat die israelische Armee am Morgen einen Chef des Islamischen Jihad getötet. Diese Militäroperation erfolgte nach dem blutigsten Tag in Gaza seit Jahren, an dem gestern neunzehn Palästinenser ums Leben kamen.
Der Islamische Jihad gilt als eine der extremistischen Palästinensergruppen und wird für zahlreiche Selbstmordattentate in Israel verantwortlich gemacht.

Neben der Militärattacke in Jenin führte die israelische Armee auch Militäroperationen in Nablus und anderen Orten im Westjordanland aus. Fast täglich intervenieren israelische Soldaten inzwischen in Gaza, wodurch die palästinensischen Raketenangriffe auf Israel gestoppt werden sollen.

Gestern führte Israel auch Luftangriffe durch. Unter den neunzehn toten Palästinensern war auch ein Sohn des Hamas-Führers Mahmud Sahar. Zu dem Begräbnis kam auch der entlassene Ministerpäsident Ismael Haniyeh.