Eilmeldung

Eilmeldung

Italienischer Justizminister zurückgetreten

Sie lesen gerade:

Italienischer Justizminister zurückgetreten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Liebe zu seiner Familie sei ihm wichtiger als die Macht: Mit dieser Begründung gab Italiens Justizminister Clemente Mastella im Parlament in Rom seinen Rücktritt bekannt.
Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft seine Frau unter Hausarrest gestellt – wegen Korruptionsverdachts. Sie ist Regierungschefin der Region Kampanien mit der Metropole Neapel.

Mit Mastella verliert Ministerpräsident Romano Prodi nicht nur einen Minister, sondern möglicherweise auch die Unterstützung von dessen kleiner Partei im Parlament. Und dort verfügt die Mitte-Links-Koalition nur über eine hauchdünne Mehrheit.
Mastella erklärte, die Maßnahme gegen seine Frau sei ein weiterer Versuch, ihn zu diskreditieren.

Doch Sandra Lonardo-Mastella erklärte unterdessen, sie sei weiterhin eine “freie Frau”, denn sie habe keinerlei Anweisung der Behörden erhalten.