Eilmeldung

Eilmeldung

Kosovo-Frage ist die erste Herausforderung für Slowenien

Sie lesen gerade:

Kosovo-Frage ist die erste Herausforderung für Slowenien

Schriftgrösse Aa Aa

Das Kosovo wird die erste große Herausforderung für Slowenien sein, das seit Jahresbeginn die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union innehat, als erstes der neuen Mitgliedsländer in Mittel- und Osteuropa. Ministerpräsident Janez Jansa, der im Europäischen Parlament in Straßburg das Programm seines Landes erläuterte, sagte: “Übereinstimmung dazu im UN-Sicherheitsrat scheint in nächster Zukunft nicht möglich zu sein. Andererseits wissen wir, dass jede Verzögerung zu einer Destabilisierung der Region auf dem Balkan führen könnte. Die derzeitige Situation kann nicht aufrecht erhalten werden. Das Kosovo ist ein Sonderfall, der mit keinem anderen in der Welt verglichen werden kann.” Erwartet wird, dass die serbische, von den Vereinten Nationen verwaltete Provinz einseitig ihre Unabhängigkeit erklärt. Das könnte bereits in den nächsten Wochen geschehen. Aufgabe Sloweniens wird es sein, in einen solchen Konflikt zu vermitteln. Die Heranführung Serbiens an die EU könnte helfen, ihn zu vermeiden. In der EU ist vor allem Zypern gegen eine Unabhängigkeit des Kosovo.