Eilmeldung

Eilmeldung

Europaparlament kritisiert Ägypten

Sie lesen gerade:

Europaparlament kritisiert Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Das Europaparlament hat Ägypten aufgefordert, Folter und Misshandlungen einzustellen. Die Unterdrückung und Festnahme von Menschenrechtsaktivisten und Journalisten müsse beendet werden, heißt es in einer Entschließung.
Auch forderten die Abgeordneten die sofortige Haftentlassung Ayman Nours. Der frühere Präsidentschafts-Kandidat und Konkurrent des Staatschefs Hosni Mubarak war 2005 zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein Gericht hatte ihm die Fälschung von Dokumenten vorgeworfen. Im Vorfeld der Debatte in Straßburg hatte Ägypten dem Europaparlament damit gedroht, die Beziehungen abzubrechen, falls die Entschließung verabschiedet werden sollte. Kritik an der Regierung in Kairo ist als eine heikle Angelegenheit, weil Ägypten im Nahost-Friedensprozess eine positive Rolle spielt.