Eilmeldung

Eilmeldung

China und Großbritannien wollen Handel ausbauen

Sie lesen gerade:

China und Großbritannien wollen Handel ausbauen

Schriftgrösse Aa Aa

China und Großbritannien wollen den bilateralen Handel ausbauen. Dies vereinbarten
Premierminister Gordon Brown und sein chinesischer Kollege Wen Jiabao in Peking.
Bis zum Jahr 2010 soll das jährliche Handels-volumen auf mehr als 40 Milliarden Euro anwachsen. Im vergangenen Jahr waren es rund 25 Milliarden. Brown wird bei seinem China-Besuch von einer ranghohen Wirtschaftsdelegation begleitet.

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem chinesischen Regierungschef erklärte Brown, Großbritannien wolle die Nummer Eins der chinesischen Auslandsinvestitionen werden.

Áuch die internationalen Sicherheit und die Menschenrechte kamen bei dem Treffen zur Sprache. Wen Jiabao erklärte, die Demokratie gehöre zu den gemeinsamen Werte der Menscheit, doch hätten die verschiedenen Nationen völlig verschiedene Wege, sie zu verwirklichen.

Während des dreitägigen Besuch will Gordon Brown auch mit Präsident Hu Jintao zusammentreffen. Vor seinem Abflug sagte Brown der amtlichen chinesischen Nachrichtenagentur Neues China, die bilateralen Beziehungen seien besser denn je.
Es ist Browns erster Chinabesuch als britischer Regierungschef. Von China aus wird der Premierminister nach Indien fliegen.