Eilmeldung

Eilmeldung

Die Führer der wichtigsten rivalisierenden Gruppierungen im Libanon haben sich getroffen

Sie lesen gerade:

Die Führer der wichtigsten rivalisierenden Gruppierungen im Libanon haben sich getroffen

Schriftgrösse Aa Aa

Zusammengebracht hatte sie der Generalsekretär der Arabischen Liga, Amr Moussa. Sein Ziel: den innerlibanesischen Konflikt zu beenden, der die Regierung paralysiert. Seit über einem Jahr hat das Land keinen Präsidenten. Das Treffen endete ergebnislos. Amr Moussa sagte: “ Wir haben in einigen Punkten Einigkeit erzielt. Das stimmt mich optimistisch. Bei anderen Aspekten müssen wir aber noch verhandeln.”

Am Freitag wollen sie sich wieder zusammensetzen. Die arabische Liga plant, Armeechef Michel Suleiman zum Präsidenten zu machen. Doch in der 13.Sitzung des Parlamentes konnten sich die Abgeordneten darauf nicht verständigen. Sie stritten darüber, wie das neue Parlament zusammengesetzt werden soll, falls Suleiman Präsident wird. Dafür benötigt er eine Zweit-Drittel-Mehrheit. Die Rivalen müßten also zusammenarbeiten.