Eilmeldung

Eilmeldung

Putin gibt Gas in Sofia

Sie lesen gerade:

Putin gibt Gas in Sofia

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Präsident Wladimir Putin gibt in Sofia mächtig Gas. Und das nicht nur zur feierlichen Eröffnung des “Russland-Jahres” in der bulgarischen Hauptstadt. Viel wichtiger dürfte es für Putin sein, die Bulgaren von einer Beteiligung an einer neuen Gasleitung nach Südeuropa zu überzeugen. Lehnt Bulgarien ab, könnte das Projekt in arge Schwierigkeiten geraten.

Das Abkommen zum Bau der 10-Milliarden-Dollar teuren Leitung hatten Vertreter des russischen Energieriesen Gasprom und des italienischen Versorgers ENI geschlossen. Damit will Russland der geplanten Nabucco-Pipeline Konkurrenz machen, durch die Gas aus Zentralasien in die Europäische Union strömen soll. Die EU hofft, dadurch unabhängiger von russischem Gas zu werden.

Die Gasprom-Pipeline soll durch`s Schwarze Meer bis nach Italien führen. Der endgültige Verlauf der Leitung ist noch offen.

Dass die bereits seit einer Woche laufenden Gespräche zwischen Moskau und Sofia während Putin`s Besuch in Bulgarien erfolgreich abgeschlossen werden können, ist zweifelhaft. Moskau machte dafür “westliche Einflussnahme” verantwortlich.