Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinensischer Masseneinkaufstrip nach Ägypten

Sie lesen gerade:

Palästinensischer Masseneinkaufstrip nach Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere hunderttausend Palästinenser sind am Mittwoch nach Ägypten eingedrungen. Am Morgen hatten militante Palästinenser 17 Löcher in die Grenzbefestigungen zwischen Ägypten und den Gazstreifen gesprengt. Ägypten hatte die Grenze nach der Machtübernahme der Hamas im Gazastreifen im vergangenen Sommer gesperrt. Israel hatte den Gazastreifen in der vergangenen Woche als Vergeltung für den Beschuß Südisraels mit Kassam-Raketen abgeriegelt.

Hamassprecher Sami Abu Zuhri wies Vermutungen zurück seine Organisation sei für den Anschlag auf die Grenzbefestigungen verantwortlich: “Es gibt eine natürliche Verärgerung und Frustration aufgrund der Blockade. Die haben zu dieser Explosion geführt, vor der wir immer gewarnt haben”.

Die illegalen Grenmzgänger nutzten ihren Ausflug in den ägyptischen Teil Rafahs, um das lebensnotwendigste zu kaufen. Hassan Almbajed ist glücklich: “Wir danken Gott für diesen Sieg. Wir können Lebensmittel, Zement, Mehl kaufen, die Kranken können sich behandeln lassen”. Seit dem Beginn der israelischen Blockade in der vergangenen Woche hat sich die Versorgungslage im Gazastreifen dramatisch verschlechtert.