Eilmeldung

Eilmeldung

Tausende Palästinenser dringen nach Ägypten ein

Sie lesen gerade:

Tausende Palästinenser dringen nach Ägypten ein

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Palästinenser haben bei Rafah die Grenze zu Ägypten überschritten, um Lebensmittel einzukaufen. Die ägyptischen Grenzwächter waren nicht in der Lage, dem Ansturm der Menschen standzuhalten. Nach Angaben von Beobachtern vor Ort errichteten sie auf den Landstraßen der Sinai-Halbinsel Straßensperren, um zu verhindern, dass die Palästinenser nach Kairo oder in andere Regionen Ägyptens weiterreisen.

Einige Palästinenser kehrten mit Matratzen und Körben voller Lebensmittel nach Gaza zurück. Militante Palästinenser hatten in der Nacht zum Mittwoch in Rafah fünf Löcher in die Grenzbefestigung zwischen dem Gazastreifen und Ägypten gesprengt. Ägypten hatte den Grenzübergang nach der Machtübernahme der islamistischen Hamas im Gazastreifen im vergangenen Sommer geschlossen.

Präsident Husni Mubarak verlegte am vergangenen Montag zusätzliche Grenzschützer dorthin und forderte die israelische Regierung auf, ihre Blockade des Gazastreifens zu lockern. Nach viertägiger Abriegelung und massiver internationaler Kritik hatte Israel am Dienstag eine Sonderlieferung mit Treibstoff und Medikamenten passieren lassen. Rund 800.000 Palästinenser erhielten damit nach rund 40-stündiger Unterbrechung wieder Strom. Auch der Weltsicherheitsrat befasst sich mit der Situation in der Region.