Eilmeldung

Eilmeldung

Chinas Wirtschaft wächst 2007 um mehr als elf Prozent

Sie lesen gerade:

Chinas Wirtschaft wächst 2007 um mehr als elf Prozent

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wirtschaft Chinas ist im vergangenen Jahr so stark gewachsen wie seit 13 Jahren nicht mehr. Nach amtlichen Angaben wuchs das Bruttoinlandsprodukt der Volksrepublik um 11,4 Prozent.

Es war das dritte Jahr hintereinander mit einem Wert oberhalb der Zehn-Prozent-Marke. Damit dürfte China bald Deutschland als drittgrößte Volkswirtschaft der Welt ablösen – hinter den USA und Japan.

Der Regierung in Peking gelang es bisher nicht, das Wirtschaftstempo zu bremsen, um eine Überhitzung zu vermeiden. Allerdings scheint der Scheitelpunkt bereits erreicht zu sein. Die Weltbank rechnet 2008 nur noch mit einem Wachstum von 10,8 Prozent.

Der weltwirtschaftliche Nachfragerückgang und die globalen Kreditprobleme machen auch vor der Volksrepublik nicht halt. Dies bekam in dieser Woche die Börse in Shanghai zu spüren, die sich einmal mehr als besonders schwankungsanfällig erwies.

Größte Sorge der Regierung ist indes die galoppierende Inflation, die 2007 den höchsten Stand seit elf Jahren erreichte. Im vergangenen Jahr kündigte Peking “entscheidende Maßnahmen” gegen die Teuerung an, die bislang aber nicht fruchteten.