Eilmeldung

Eilmeldung

Carlsberg und Heineken schlucken Scottish & Newcastle

Sie lesen gerade:

Carlsberg und Heineken schlucken Scottish & Newcastle

Schriftgrösse Aa Aa

Die größte britische Brauerei Scottish & Newcastle, der unter anderem die elsässische Marke Kronenbourg gehört, wird von Dänen und Niederländern geschluckt. Die Briten stimmten einem Kaufangebot in Höhe von 10,4 Milliarden Euro von Carlsberg und Heineken zu. Zuvor hatte Scottish & Newcastle drei Offerten als unzureichend abgelehnt.

Damit werden Carlsberg und Heineken ihre Marktstellung ausbauen. Spitzenreiter ist der belgische Braukonzern InBev, der für 12,7 Prozent des weltweiten Bierausstoßes verantwortlich zeichnet.

Nach der Übernahme werden Heineken und Carlsberg Scottish & Newcastle unter sich aufteilen. Die Niederländer übernehmen unter anderem die Aktivitäten in Großbritannien und Irland, die Dänen verleiben sich die BBH-Gruppe ein, die vor allem auf osteuropäischen Märkten vertreten ist. BBH gehört bereits zur Hälfte zu Carlsberg.

Nach Meinung von Analysten dürfte die Operation den Druck auf die Bierbranche erhöhen, sich weiter zu konsolidieren. Diese muss derzeit mit höheren Aluminium- und Gerstenpreisen zurechtkommen.