Eilmeldung

Eilmeldung

Suharto in Solo auf Java beigesetzt

Sie lesen gerade:

Suharto in Solo auf Java beigesetzt

Schriftgrösse Aa Aa

Indonesiens früherer Machthaber Suharto ist in der Kleinstadt Solo auf der Insel Java beigesetzt worden. Der ehemalige Präsident war am Sonntag nach langer Krankheit im Alter von 86 Jahren gestorben. Suharto war vor fast zehn Jahren nach Massenprotesten zum Rücktritt gezwungen worden.

Die Führung Indonesiens ordnete eine einwöchige Staatstrauer in dem bevölkerungsmäßig grössten muslimischen Land der Welt an. Suharto hatte Indonesien mehr als drei Jahrzehnte lang regiert.

Von vielen wird er als Vaterfigur und Modernisierer verehrt. Seine Gegner werfen ihm vor, für den gewaltsamen Tod hunderttausender Menschen verantwortlich zu sein. Suharto ordnete in den sechziger Jahren politische Säuberungen an, denen vor allem angebliche Kommunisten und chinesisch-stämmige Indonesier zum Opfer fielen. Er brachte erfolgreich die Wirtschaft in Gang, soll aber gleichzeitig für seine Familie Milliarden beiseite geschafft haben. An der Beisetzung nahmen auch Präsident Susilo Bambang Yudhoyono und zahlreiche Vertreter der Regierung teil.