Eilmeldung

Eilmeldung

Sprengstoffanschlag in Algerien

Sie lesen gerade:

Sprengstoffanschlag in Algerien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Sprengstoffanschlag sind in Nordalgerien nach offiziellen Angaben mindestens zwei Menschen getötet worden. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Nichtstaatliche algerische Medien sprechen von zehn Toten. Unbestätigten Meldungen zufolge soll der Anschlag von einer Frau verübt worden sein. Es wäre das erste Mal, daß in Algerien eine Frau einen Selbstmordanschlag ausgeführt hat.

Am frühen Dienstagmorgen war ein Selbstmordattentäter mit einem Lieferwagen auf die Polizeiwache von Thenia zugerast und hatte sich vor dem Eingang in die Luft gesprengt. In der Region erschoß die Polizei am Montag ein mutmaßliches Führungsmitglied jener Untergrundgruppe, die für den Anschlag auf Verwaltungsgebäude der Regierung und der Vereinten Nationen in Algiers am 11. Dezember verantowrtlich gewesen sein soll.

Vier mutmaßliche Untergrundkämpfer wurden festgenommen. Nach Angaben der unabhänigen Zeitung Al Watan soll die Gruppe einen weiteren Selbstmordanschlag im Großraum Algiers geplant haben. Bei dem Anschlag im Dezember waren mehr als 40 Menschen getötet worden.