Eilmeldung

Eilmeldung

Winograd-Kommission bescheinigt Israel Fehler im Libanon-Krieg

Sie lesen gerade:

Winograd-Kommission bescheinigt Israel Fehler im Libanon-Krieg

Schriftgrösse Aa Aa

Die Winograd-Kommission hat in ihrem Abschlussbericht über den Libanonkrieg im Sommer 2006 gravierende Fehler festgestellt, aber auch die umstrittene Entscheidungen des israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert verteidigt. Olmert und sein Sicherheits-Kabinett hätten mit der letzten großen Bodenoffensive drei Tage vor Ende des Krieges ihre gesetzten Ziele nicht erreicht. Allerdings habe Olmerts Entscheidung auf einer aufrichtigen Bewertung der israelischen Interessen beruht. Der Krieg endete aber ohne einen klaren Sieg über die Hisbollah Miliz, so Winograd weiter. Dies sind einige der Kernpunkte, die die Komission unter Vorsitz von Eliahu Winograd in Jerusalem vortrug. Kommissions-Mitglied Ruth Gavision erklärte abschließend, dass es Leute geben werde, die diese Aussagen nutzten, um Israel und seiner Armee zu schaden. Dennoch werde auf die Fehler hingewiesen, weil man sich sicher sei, dass Israel nur so gestärkt aus dieser Prüfung hervorgehe.