Eilmeldung

Eilmeldung

Entspannung auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland hält zu Jahresbeginn an

Sie lesen gerade:

Entspannung auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland hält zu Jahresbeginn an

Schriftgrösse Aa Aa

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland hat sich zu Jahresbeginn stabilisiert. Zwar erhöhte sich im Januar die Zahl der Erwerbslosen leicht, der Anstieg war aber geringer als in der Vergangenheit.

Insgesamt kletterte die Zahl der Stellungslosen um 253.000 auf 3,66 Millionen. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,6 Punkte auf 8,7 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie noch 10,2 Prozent betragen. Saisonbereinigt gab die Erwerbslosigkeit leicht nach – und zwar von 8,3 auf 8,1 Prozent.

Für den Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, setzt sich die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt fort. Durch den milden Winter habe in vielen Außenberufen, etwa auf dem Bau, in der Landwirtschaft oder im Forst, weitgehend durchgearbeitet werden können, so Weise.

Trotz der zunehmend pessimistischen Einschätzung der konjunkturellen Entwicklung durch Experten rechnet die Bundesagentur auch für das laufende Jahr mit einer stabilen Lage auf dem Arbeitsmarkt. Es gebe bislang keinen Grund, von der Prognose abzuweichen, hieß es. Zumal das Geschäftsklima zuletzt wieder rosig eingeschätzt wurde.