Eilmeldung

Eilmeldung

Erste US-Jobverluste seit mehr als vier Jahren

Sie lesen gerade:

Erste US-Jobverluste seit mehr als vier Jahren

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA wird angesichts der Rezessionsgefahr eine Trendwende auf dem Arbeitsmarkt befürchtet. Im Januar verlor die größte Volkswirtschaft der Welt 17 000 Jobs – vor allem im turbulenten Bausektor. Das war es der erste Monat mit Stellenverlust seit viereinhalb Jahren.

Die Arbeitslosenquote insgesamt ist trotzdem leicht gefallen. Sie sank nach Angaben des US-Arbeitsministeriums auf 4,9 Prozent im Januar nach 5,0 Prozent im Vormonat.

Gegen Jahresende ging es mit den Neueinstellungen jedoch deutlich bergab. In den USA werden Arbeitslosenquote und Zahl der Beschäftigungsverhältnisse getrennt ermittelt.

Gleichzeitig waren die Industriefirmen im Euro-Raum leicht im Aufwind. Laut einer Umfrage unter rund 3000 Unternehmen des britischen Forschungsinstituts NTC wurden wegen des robusten Wachstum vor allem in der deutschen Industrie so viele Stellen geschaffen wie seit Mitte der 90er Jahre nicht mehr.

Der US-Arbeitsmarkt gilt als wichtiger Indikator für die Politik der Notenbank FED. Sie war wegen ihrer Zinssenkungen vor allem in Europa kritisiert worden.