Eilmeldung

Eilmeldung

Drei Tote bei Selbstmordanschlag in Israel

Sie lesen gerade:

Drei Tote bei Selbstmordanschlag in Israel

Schriftgrösse Aa Aa

Erstmals seit über einem Jahr hat ein Selbstmordanschlag Israel erschüttert. Dabei kamen eine Frau sowie die zwei Attentäter ums Leben. Mindestens elf Menschen wurden verletzt.

Ein erster Täter sprengte sich in einem belebten Einkaufszentrum in Dimona im Süden des Landes in die Luft. Ein zweiter Mann wurde von einem Polizisten erschossen, bevor er seine Bombe zünden konnte. Er hatte sich versteckt und wartete offenbar auf die herbei eilenden Menschen. In der Nähe von Dimona befindet sich auch ein nukleares Forschungszentrum.

Zu dem Anschlag bekannten sich drei palästinensische Gruppen – darunter auch die Al-Aksa Märtyrer-Brigaden, ein militanter Arm der Fatah-Bewegung von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. Abbas verurteilete die Tat.

Israelische Medien vermuteten, die Attentäter könnten aus dem Gazastreifen stammen. Die Grenze zu Ägypten war Ende Januar von der Hamas aus Protest gegen die israelische Blockade vorübergehend geöffnet worden. Die radikalislamische Organisation begrüßte die Tat als Schlag gegen die israelische Besatzung.