Eilmeldung

Eilmeldung

Kein Jubel im Kosovo über Sieg von Boris Tadic.

Sie lesen gerade:

Kein Jubel im Kosovo über Sieg von Boris Tadic.

Schriftgrösse Aa Aa

Die Präsidentenwahl in Serbien hatte auch auf die südserbischen Provinz Kosovo Auswirkungen. In Mitrovica haben die Kosovoserben mehrheitlich für den Nationalisten Tomislav Nicolic gestimmt. Die Enttäuschung über seine Wahlniederlage ist groß bei Ljubomir Kragovic, Chef der Radikalen Partei im Kosovo. Er sagt: “Ich möchte allen Kosovaren danken; die ja mehrheitlich Tomislav Nikolic unterstützt haben.

Wir senden die klare Botschaft an die Welt und nach Europa: Kosovo muß Teil Serbiens bleiben.”
Das wollte auch der Herausforderer Nicolic. Doch die Mehrheit der Serben haT anders abgestimmt. Ob das Kosovo unabhängig wird ist aber noch unklar, da auch Boris Tadic sich im Wahlkampf gegen die Unabhängigkeit der südserbischen Provinz
ausgesprochen hat. Ruzica Zubac meint: “ Ich habe alles verloren. Ich bin nun ein Flüchtling. Ich sehe für uns keine Veränderung zum Besseren mit dem neuen Präsidenten.” Die Enttäuschung über den Wahlsieg des liberalen Boris Tadic, bei den rund 120.000 Serben die noch im Kosovo leben, ist riesengroß.