Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Zinssenkung in den USA - Experten erwarten nun eine Pause

Sie lesen gerade:

Wieder Zinssenkung in den USA - Experten erwarten nun eine Pause

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA hat die Notenbank ihre geldpolitische Lockerung fortgesetzt. Die Federal Reserve senkte die Leitzinsen erneut – und zwar um einen Viertelprozentpunkt auf zwei Prozent. Es war die siebte Zinssenkung seit August 2007 und möglicherweise die letzte in diesem Jahr. Viele Volkswirte gehen nun von einer Pause aus.

Hintergrund sind wachsende Inflationssorgen, vor allem wegen des Preisauftriebs auf dem Energie- und Nahrungsmittelsektor.

Damit könnte die Federal Reserve ein Ende der Hypotheken- und Finanzkrise andeuten. In den vergangenen Monaten hatte sie mit ihrer Politik der günstigen Kredite alles getan, um den US-Immobilienmarkt zu stützen – und damit die Volkswirtschaften Folgen weltweit.

Nur wenige Stunden vor der Bekanntgabe der Entscheidung der Währungshüter hatten die Wachstumszahlen für April die Experten aufatmen lassen. Die wirtschaftliche Leistung in den USA war nämlich überraschend stärker ausgefallen als zunächst befürchtet.

Dies war gerade an den Finanzmärkten positiv aufgenommen worden. War es doch Anlegern ein Beweis dafür, dass es mit der Konjunktur nach ihrer Flaute nun wieder nach oben geht.