Eilmeldung

Eilmeldung

Irlands Europa-Fans werben für EU-Reformvertrag - doch Erfolg beim Referendum ist nicht sicher

Sie lesen gerade:

Irlands Europa-Fans werben für EU-Reformvertrag - doch Erfolg beim Referendum ist nicht sicher

Schriftgrösse Aa Aa

Gut einen Monat vor der Volksabstimmung über den Nachfolger der gescheiterten Europäischen Verfassung hat ein Bündnis führender Unternehmen des Landes seine Kampagne gestartet.

Widerstand kommt vor allem von Sinn Fein, der einzigen Partei, die gegen den Vertrag mobil macht. Sie klagt, dass er den Iren in etlichen Bereichen das Recht auf ein Referendum nehme. Parteichef Gerry Adams fragt sich: “Warum um Himmels Willen sollte irgendeine Regierung oder eine Partei für die Abschaffung dieses Rechts werben? Das verblüfft mich.”

Einzig die Iren entscheiden über den Vertrag per Referendum. Noch ist gut ein Drittel unschlüssig, etwa ebenso viele wissen gar nicht, dass ein Referendum stattfindet, oder worum es dabei geht. Achtzig Prozent verstehen laut Umfrage den Vertrag kaum oder gar nicht. Ein Drittel will dafür stimmen, ein Drittel dagegen – es könnte knapp werden.