Eilmeldung

Eilmeldung

Berlusconis Kabinett in Rom vereidigt

Sie lesen gerade:

Berlusconis Kabinett in Rom vereidigt

Schriftgrösse Aa Aa

Silvio Berlusconi ist wieder Ministerpräsident Italiens. Er wurde in Rom von Staatspräsident Giorgio Napolitano vereidigt. Auch die übrigen Mitglieder der 62.Nachkriegsregierung Italiens waren zur Vereidigung im Quirinalspalast erschienen.

Der umstrittene Medienmilliardär Berlusconi ist nun zum vierten Mal italienischer Ministerpräsident.

Seine neue Regierung besteht aus 21 Ministern.
Als Minister für Reformen wurde Umberto Bossi vereidigt. Er hatte schon der ersten Regierung Berlusconis angehört – und sie nach sieben Monaten zu Fall gebracht. Seine rechtsgerichtete Lega Nord, die zeitweise die völlige Abspaltung des reichen Nordens von Italien forderte, vertritt heute – zumindest offen – moderatere Positionen.

Die italienische Außenpolitik wird künftig von Franco Frattini vertreten. Er hatte dafür seinen Platz in der Europäischen Kommission geräumt: Dem Kabinett gehören vier Frauen an, Mara Carfagna als Gleichstellungs-Ministerin.

Die Vertrauensabstimmungen im Parlament sind für kommende Woche angesetzt. Berlusconis Bündnis verfügt in beiden Kammern über solide Mehrheiten.