Eilmeldung

Eilmeldung

Hohe Ölpreise: positiv für die Entwicklung alternativer Energiequellen?

Sie lesen gerade:

Hohe Ölpreise: positiv für die Entwicklung alternativer Energiequellen?

Schriftgrösse Aa Aa

Der Ölpreis steigt und steigt: Nun wurde zum ersten Mal die 125-Dollar Marke durchbrochen, Experten rechnen schon bald mit 150 Dollar pro Barrel. Manche sprechen gar schon von 200 Dollar, noch in diesem Jahr. Auf den Märkten scheint Panik zu herrschen. Aber, es gibt auch Stimmen, die von einer “gesunden Entwicklung” sprechen. Eine Entwicklung, die kurz nach der Jahrhundertwende eingesetzt hat, und seither Jahr für Jahr an den Börsen neue Preishöchststände verursacht.

Mark Solazzo ist selber Händler an der Börse. Er kann sich vorstellen, dass ein Moment kommt, an dem die Preissteigerungen nicht mehr an die Konsumenten weitergegeben werden können. Es sei auch eine Frage von Angebot und Nachfrage, und wenn die Nachfrage nach Gas steige, dann ginge der Ölpreis automatisch herunter.

Andere halten dies für Wunschvorstellungen: Real ist der Gasverbrauch bereits in den vergangenen Jahren gestiegen. Und auch die Investitionen in alternative Energiequellen nehmen zu. Biotreibstoffe sind eine Lösung – aber sie sind auch ein Grund für den Anstieg der Nahrungsmittelpreise. Insgesamt ist dadurch der Ölverbrauch gesunken – aber nur der der hochentwickelten Länder. Dass die Ölpreise dennoch weiter steigen, liegt vor allem an den expandierenden Volkswirtschaften Chinas und Indiens.