Eilmeldung

Eilmeldung

Libanesische Armee ebnet Weg zu vorsichtiger Entspannung

Sie lesen gerade:

Libanesische Armee ebnet Weg zu vorsichtiger Entspannung

Schriftgrösse Aa Aa

Anhänger der Opposition haben am Samstag nachmittag begonnen, die Straßensperren und Barrikaden in Beirut zu entfernen, nachdem die pro-iranische Hisbollah und die schiitische Amal-Bewegung angekündigt hatten, ihre Kämpfer aus der Hauptstadt abzuziehen. In den vergangenen Tagen waren bei bei den schlimmsten Gefechten seit dem Ende des Bürgerkriegs fast 30 Menschen getötet worden. Die Armee trug ihrerseits zur Beruhigung der Lage bei, indem sie zwei Beschlüsse der Regierung aufhob, die sich gegen die Hisbollah richteten: nämlich die Schließung des Hisbollah-Telekommunikationsnetzes und die Abberufung des der Hisbollah nahestehenden Sicherheitschefs am Flughafen von Beirut. Beide Maßnahmen hatte die Hisbollah als “Kriegserklärung” gewertet. Zwar hatte Regierungschef Fuoad Siniora die Armee zuvor ausdrücklich zum Handeln aufgefordert; nun aber ist seine Position empfindlich geschwächt.

Während sich die Situation in Beirut leicht entspannt, setzt sich die Gewalt im Norden des Libanon fort. In der Hafenstadt Tripolis wurden mindestens 14 Menschen bei Zusammenstößen zwischen regierungstreuen Partisanen und pro-syrischen Oppositionsanhängern getötet. Ein Bürogebäude der libanesischen Baath-Partei ging in Flammen auf. Die Gefahr eines neuerlichen Bürgerkriegs im Libanon ist trotz der leichten Beruhigung noch lang nicht gebannt.