Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlspannung in Serbien: Anti-EU-Kräfte laut Umfragen in Führung

Sie lesen gerade:

Wahlspannung in Serbien: Anti-EU-Kräfte laut Umfragen in Führung

Schriftgrösse Aa Aa

Serbien wählt an diesem Sonntag ein neues Parlament – kaum sechzehn Monate nach der letzten Wahl. Die fast sieben Millionen Stimmberechtigten sollen entscheiden, ob Serbien seine politische Zukunft in der Europäischen Union oder in einem engeren Bündnis mit Russland suchen soll. Nach letzten Meinungsumfragen können die pro-russischen Kräfte mit einer deutlichen Mehrheit rechnen.

Wenn ein Volk aus Sorge und Furcht über seine Zukunft entscheide, müssten die demokratischen und vernünftigen Parteien gewinnen und das Land voranbringen, sagt eine Frau. Und ein anderer Passant sagt, es müsse sich etwas ändern, denn in den vergangenen acht Jahren habe es keinen Fortschritt gegeben.

Einen Tag vor der Abstimmung stellten alle Parteien wegen der gesetzlich vorgeschriebenen
Wahlkampfruhe jede Werbung ein. Auch in den Medien des Landes kam der Wahlkampf nicht mehr zur Sprache. Die Wahllokale sind am Sonntag bis 20.00 Uhr geöffnet. Aussagekräftige Ergebnisse werden erst kurz vor Mitternacht erwartet.