Eilmeldung

Eilmeldung

Europafreundliches Lager gewinnt Serbien-Wahl

Sie lesen gerade:

Europafreundliches Lager gewinnt Serbien-Wahl

Schriftgrösse Aa Aa

Die europafreundlichen Kräfte rund um Staatspräsident Boris Tadic haben die Wahl zum serbischen Parlament gewonnen. Gewonnen heißt in diesem Fall allerdings vorerst nur, dass sie im neuen Parlament die stärkste Kraft sind. Ob das Tadic-Lager damit eine Regierung bilden kann, ist offen.

Der Staatspräsident sieht den Sieg seiner “Liste für ein europäisches Serbien” trotzdem als Bestätigung für seinen Kurs. Vor seinen Anhängern spricht er von einem großen Sieg, mit dem man aber noch nicht am Ziel sei. Gewonnen habe man erst, wenn man die Regierung gebildet habe.

In Serbien würden Menschen ums tägliche Überleben kämpfen, sagt Tadic weiter; das wolle er ändern. Und: er bekräftigt, dass Serbien unter ihm in die Europäische Union wolle.

Tadic spielt aber auch auf das Kosovo an, die serbische Provinz, die sich zu einem eigenen Staat erklärt hat. Wie fast alle politischen Kräfte in Serbien ist Tadic dagegen und sagt, man werde auf friedlichem Weg die Unantastbarkeit des serbischen Staatsgebiets verteidigen – das Kosovo gehört für ihn dazu.