Eilmeldung

Eilmeldung

Litauen gibt Blockade von EU-Russland-Verhandlungen auf

Sie lesen gerade:

Litauen gibt Blockade von EU-Russland-Verhandlungen auf

Schriftgrösse Aa Aa

Litauen hat den Weg freigemacht für Verhandlungen der EU mit Russland über ein neues Grundlagenabkommen. Bei einem Treffen von vier EU-Außenministern in der litauischen Hauptstadt Vilnius erklärte der Außenminister Sloweniens Dimitrij Rupel als gegenwärtiger EU-Ministerratsvorsitzender, es sei ein Kompromiss gefunden worden, der die übrigen EU-Außenminister zufriedenstellen dürfte.

Sein litauischer Kollege Petras Vaitiekunas erklärte, die Konflikte im Kaukasus seien adäquat behandelt worden, sowie die Fragen der Zusammenarbeit mit Russland in Rechtsfragen und die Frage der Energiesicherheit. Ein Zeit des Zögern und der Missverständnisse sei nun beendet, sagte der litauische Außenminister.

Damit können die Verhandlungen mit Moskau nun wie geplant Ende Juni beim nächsten EU-Russland-Gipfel in Sibirien aufgenommen werden. Litauen hatte die Verhandlungen bisher blockiert und eine härtere Haltung der EU gegenüber dem russischen Vorgehen im Kaukasus gefordert. Außerdem verlangte Vilnius, dass die Beendigung russischer Öllieferungen an Litauen zur Sprache kommt.