Eilmeldung

Eilmeldung

Britischer Immobilienmarkt droht 2008 deutlicher Abschwung

Sie lesen gerade:

Britischer Immobilienmarkt droht 2008 deutlicher Abschwung

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Immobilienmarkt dürfte im laufenden Jahr einen deutlichen Abschwung erleiden. Das geht aus Unterlagen von Wohnungsbauministerin Caroline Flint hervor. Die Ministerin hatte die Notizen offen zu einer Kabinettssitzung getragen.
Reporter machten ein Foto und vergrößerten den Text – zur Veröffentlichung waren die Informationen nicht gedacht.

In diesen Unterlagen heißt es, der Immobilienmarkt könne um bis zu zehn Prozent einbrechen.
Genauere Angaben seien nicht möglich.

Analysten bezeichneten einen derartigen Rückgang als reine Korrektur. Die Hauspreise im Vereinigten Königreich seien heute fast 50 Prozent höher als vor fünf Jahren.