Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr Geld für europäische Regionen

Sie lesen gerade:

Mehr Geld für europäische Regionen

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU-Kommission hat den europäischen Regionen mehr Geld zu gesagt. Rund 350 Milliarden Euro sollen bis 2013 unter anderem für Forschung, Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen bereitgestellt werden. Die 27 Mitgliedsstaaten und ihre Regionen haben der Brüsseler Behörde zufolge ihre Schwerpunkte radikal geändert. Das habe eine Analyse von 450 Programmen ergeben. Das Geld wird wie folgt aufgeteilt: Mit 105 Milliarden Euro fließt in Umweltprogramme der größte Anteil. An zweiter Stelle liegt der Bereich Forschung und Entwicklung mit 86 Milliarden Euro, gefolgt von 27 Milliarden Euro für mittelständische Unternehmen.

Das Budget gaben die Regionalkommissarin Danuta Hübner und der EU-Sozialkommissar Vladimir Spidla
in Brüssel bekannt. Aus dem EU-Sozialfonds sollen in der laufenden Periode rund neun Milliarden Euro nach Deutschland fließen.