Eilmeldung

Eilmeldung

Vorbereitungen für EU-Lateinamerika-Gipfel in Lima

Sie lesen gerade:

Vorbereitungen für EU-Lateinamerika-Gipfel in Lima

Schriftgrösse Aa Aa

In Lima laufen die Vorbereitungen für das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der EU, der Staaten Lateinamerikas und der Karibik am Freitag auf Hochtouren. Allein in der peruanischen Hauptstadt sollen 35.000 Polizisten und hunderte Spürhunde für die Sicherheit der Delegierten sorgen. Im Vorfeld des Gipfels wurden bereits verschiedene Treffen von Staats- und Regierungschefs abgehalten. Wie zwischen Portugals Ministerpräsident José Socrates und dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez.

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und der mexikanische Präsident Felipe Calderon verteidigten bei einem Treffen die deutsche Kanzlerin Angela Merkel. Sie wiesen die Vorwürfe von Chavez, Merkel gehöre zur politischen Rechten Hitlers, entschieden zurück. Bereits am Dienstag kam im Pariser Elysee-Palast der französische Präsident Nicolas Sarkozy mit seinem ecuadorianischen Amtskollegen Rafael Correa zusammen. Am gleichen Tag fand in Lima der Gipfel der Völker statt, der sich als eine linksgerichte Alternative zu dem Regierungstreffen versteht.
Beim fünften EU-Lateinamerika-Gipfel steht neben der Klima- und Energiepolitik der beiden Kontinente auch das Thema Armutsbekämpfung auf dem Programm.