Eilmeldung

Eilmeldung

Aufräumen im Libanon

Sie lesen gerade:

Aufräumen im Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Trümmer hat es genug gegeben, bei den Auseinandersetzungen zwischen der Regierung auf der einen Seite und der Opposition unter der islamistischen Hisbollah-Bewegung auf der anderen. Zwischen beiden hat jetzt die Arabische Liga vermittelt: Demnach wollen beide Seiten darauf verzichten, ihre politischen Ziele mit Gewalt durchzusetzen. Am Freitag sollen außerdem in Doha, der Hauptstadt von Katar, Gespräche zwischen ihnen beginnen. Dabei sollen alle offenen Fragen gelöst werden und die haben es in sich: Wie die Wahl eines Staatspräsidenten, die Bildung einer gemeinsamen Regierung und ein neues Wahlgesetz.

Zuvor war die Regierung dem Rat der Vermittler gefolgt und hatte zwei Entscheidungen rückgängig gemacht, mit denen sie die Macht der Hisbollah beschneiden wollte. Diese Maßnahmen waren der Auslöser der jüngsten Kämpfe, bei denen mehr als achtzig Menschen getötet wurden. Nach dem Einlenken der Regierung räumte die Hisbollah nun die von ihr besetzten Straßen sowie den Zugang zum Beiruter Flughafen. Auch der Flughafen selbst ist wieder geöffnet.